www.esprit.de

Vom 15. Juni 2013

Azzedine Alaïa- Ausstellung in Düsseldorf

Azzedine Alaïa- Ausstellung in Düsseldorf Die Ausstellung läuft noch bis zum 8. September. © NRW-Forum

Der tunesische Modedesigner Azzedine Alaïa gehört zu den einflussreichsten Designers der letzten Jahrzehnte. Seine Entwürfe vereinen Sinnlichkeit, Stil und Luxus auf besondere Weise miteinander und werden von Frauen auf der ganzen Welt geliebt.

Aktuell zeigt das NRW-Forum Düsseldorf bis zum 8. September 2013 eine Ausstellung seiner herausragendsten Entwürfe der letzten 10 Jahre. Die Ausstellung mit dem Namen „Alaïa. Azzedine Alaïa im 21. Jahrhundert“ verteilt sich über mehrere Räume, von denen sich jeder einem anderen von dem Designer verwendeten Material gewidmet hat. Dazu gehört Samt, Pelz, Wolle, Leder, Baumwolle, Tierhäute, Chiffon und Strick. Sämtliche hier gezeigten Objekte wzrden von Azzedine Alaïa persönlich bereitgestellt.Das Markenzeichen von Azzedine Alaïa sind enganliegende Kleider, vor allem in den Farben Weiß, Grau und Schwarz, die er am lebenden Objekt erarbeitet.

Azzedine Alaïa, der schon mal Karl Lagerfeld kritisiert und nicht gerne auf Modewochen geht, lebt und arbeitet in der Rue du Moussy in Paris. Neben seiner Boutique betreibt er auch noch ein kleines Hotel mit gerade einmal drei Zimmern, in denen die Übernachtung ab 400 Euro kostet.

Wer keine Gelegenheit hat, die Ausstellung zu besuchen, aber trotzdem die ausgewählten Exponate bestaunen möchte, kann dies mit der 224 Seiten starken Monografie zur Ausstellung tun, die in englischer Sprache unter dem Titel „Azzedine Alaïa in the 21st Century“ als Hardcover erschienen ist und rund 90 Euro kostet.

 

Anzeige:





Anzeige:

Newsletter abonnieren