www.esprit.de

Vom 03. Juli 2013

Berliner Fashion Week hat begonnen

Berliner Fashion Week hat begonnen Am Brandenburger Tor finden die Highlights der Berliner Fashion Week statt. © Thomas Wolf/ Wikipedia

Seit Anfang der Woche stehen in der Hauptstadt wieder alle Zeichen auf Mode: Zeitgleich zur Haute-Couture-Präsentation in Paris hat die 13. Berliner Fashion Week begonnen, zu der rund 250.000 Fachbesucher erwartet werden.

In diesem Jahr präsentieren rund 2.500 Aussteller auf insgesamt 12 Messen und mehreren Laufsteg-Schauen ihre Kollektionen für den Frühling/Sommer 2014. In dem großen Modezelt am Brandenburger Tor zeigen sich die ganze Woche über zahlreiche Designer, angefangen mit den Berliner Designern Hien Le und Sissi Goetze sowie Lena Hoschek aus Österreich. Außerdem werden die Schauen von Marc Cain, Kaviar Gauche, Lala Berlin, Guido Maria Kretschmer und vielen anderen hier präsentiert. In einer Sonderschau stellte Auma Obama, die Halbschwester des US-Präsidenten Barack Obama, Mode von jungen, aufstrebenden afrikanischen Designern vor.

Neben dem Brandenburger Tor gibt es noch weitere Veranstaltungsorte: Am Tempelhofer Feld zeigen ca. 600 Aussteller Alltags- und Sportmode in der Messe „Bread & Butter“. Neu ist die eigene Messe für Übergrößen namens „Curvy is Sexy“.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit bezeichnete die Modewoche als feste wirtschaftliche Größe für Berlin. Tatsächlich kann sich die Hauptstadt über rund 120 Euro zusätzlicher Wirtschaftsleistung freuen, die der Modewoche zu verdanken ist.

 

Anzeige:





Anzeige:

Newsletter abonnieren