www.esprit.de

Vom 15. Januar 2014

Glamourös: Berliner Fashion Week 2014

Glamourös: Berliner Fashion Week 2014 Georgia May Jagger ist das Gesicht der diesjährigen Fashion Week in Berlin. © Eva Rinaldi / Wikipedia

Seit gestern steht Berlin wieder voll im Zeichen der Mode, denn die diesjährige Fashion Week hat begonnen. Hier werden alle Trends präsentiert, die im Herbst/Winter 2014/15 angesagt sind.

Eröffnet wurde die Fashion Week Berlin von dem (gebürtig aus Laos stammenden) Berliner Designer Hien Le, der zart raffinierte und sehr puristische Kreationen präsentierte, die eine ruhige Eleganz ausstrahlen. Die österreichische Designerin Lena Hoschek bleibt dagegen ihrem sehr weiblichen Stil treu, der mit viel Spitze und großen Blumenmustern in Retroschnitten an die 40er und 50er Jahre erinnert.

Eher das Gegenteil, nämlich schlichte weiße, silberne und graue Entwürfe präsentierte das deutsche Label Riani, das die Balance zwischen traditioneller und glamouröser Mode gefunden hat. Wer es opulenter mag, wird bei der russischen Nachwuchsdesignerin Alena Akhmadullina fündig, sie ließ sich von den romantisch-düsteren Elementen aus Oscar Wildes Erzählung „Das Gespenst von Canterville“ inspirieren. Etwas mystisch angehaucht sind auch die Kreationen von Kaviar Gauche, der in diesem Jahr anpassungsfähige Abendkleider für jeden Anlass präsentierte.

Übrigens: Das offizielle Gesicht der Berliner Fashion Week ist das 22-jährige Model Georgia May Jagger, die für ihre sexy Zahnlücke bekannte Tochter von Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger (70) und Ex-Model Jerry Hall (57). Die blonde Schönheit arbeitete trotz ihre relativ kleinen Größe von 1,70 Metern schon für zahlreiche Labels wie Chanel, Versace und Vivienne Westwood und zierte ebenfalls viele Cover von Modemagazinen.

Anzeige:





Anzeige:

Newsletter abonnieren