www.esprit.de

Vom 19. Dezember 2017

Mehr Spaß am Work-out mit schöner Sportbekleidung

Mehr Spaß am Work-out mit schöner Sportbekleidung © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die richtige Sportbekleidung kann zum Trainieren motivieren und dabei helfen, den Vorsatz, mehr Sport zu machen, in die Tat umzusetzen. Wer sich in seinem Sportoutfit wohlfühlt, hat mehr Freude an seinem Training.

Heutzutage bieten viel Designer eine bequeme aber dennoch feminine und modische Sportkleidung an. Die Doutzen’s Sport Stories Kollektion ist funktional, liegt stark im Trend und ist auch für intensivere Work-outs gut geeignet. Ein paar schöne Kleidungsstücke zu besitzen, in denen man beim Training gut aussieht, stärkt die Motivation, regelmäßig ein Fitnessstudio zu besuchen. Eine weitere Möglichkeit sich auf ein effektives Fitnesstraining vorzubereiten besteht darin, einen Fitnesstest und eine Körperanalyse machen zu lassen.

Das passende Oberteil auswählen

Vor dem Kauf eines Oberteils ist es sinnvoll, einen gut sitzenden Sport-BH auszusuchen. Denn um ein gutes Training zu absolvieren, ist es wichtig, dass der Busen ausreichend gestützt wird. Während der Anprobe des BHs sollte man auf- und abspringen und sich weit vorbeugen, um sicherzustellen, dass alles an Ort und Stelle bleibt.

Bei vielen Sportarten wie Yoga und Pilates sind Oberteile gefragt, die eng anliegen. Anliegende Oberteile verrutschen nicht bei Übungen, bei denen man sich stark vorbeugt. Ein weiterer Vorteil von enger Sportbekleidung besteht darin, dass der Trainer besser erkennen kann, ob die Haltung korrekt ist. Die Tops sollten aus hochwertigen Materialien hergestellt sein, die den Schweiß aufsaugen, damit die Haut während des Work-outs kühl und trocken bleibt.


Die richtige Hose und den passenden Schuh aussuchen

Welche Hose man braucht hängt von der betreffenden Sportart ab. Zum Joggen reicht eine einfache Jogginghose. Einen interessanten Artikel darüber, ob man die Jogginghose auch außerhalb des Sports bei gesellschaftlichen Anlässen tragen kann, gibt es hier. Für Yoga und Pilates sind Leggins und Stretchhosen gut geeignet. Wichtig ist vor allem, dass die Hose gut sitzt, bequem ist, und man sich in ihr gut bewegen kann.

Welchen Schuh man benötigt, hängt von der bevorzugten, sportlichen Aktivität ab. Für jede Sportart werden andere Schuhe verwendet. So gibt es spezielle Yogasocken, Pilatesschuhe, Laufschuhe und Sportschuhe, die gut für das Gerätetraining im Fitnesscenter geeignet sind.

Haare und Make-up

Um im Fitnessstudio gut auszusehen, kann man ein leichtes Make-up auftragen, welches die Poren nicht verstopft. Die Wimperntusche muss wasserfest sein, damit sie beim Training nicht verschmieren kann. Die Haare sollten aus dem Gesicht gekämmt sein und zu einem Pferdeschwanz oder Dutt zusammengebunden werden. Denn die Frisur beim Sport sollte einfach und funktionell sein.

Anzeige: